Artikelnummer: 2076

Ein Silbermedaillon aus Bern zum Gedenken an die Schlesischen Kriege, 1759

Beschreibung

Ein Silbermedaillon aus Bern zum Gedenken an die Schlesischen Kriege. Auf der einen Seite ein Porträt Friedrichs des Großen (Friedrich II.) Und auf der anderen Seite ein Bild eines sitzenden Genies mit der Aufschrift „VERITATIS PARADOXA“ von 1759. Der Inhalt der Medaille besteht aus einer gefalteten Papierserie von 39 doppelseitigen Grafierungen mit Bildern aus den Schlesischen Kriegen und ein Porträt Friedrichs II. Auf der Rückseite dieser Gravuren der handschriftliche Reisebericht von Antonie Hendrik Drijfhout van Hooff.

Diese Silbermedaille wurde 1759 von Antonie Hendrik Drijfhout van Hooff (Ururgroßvater des Verkäufers, siehe Foto) während seiner Grand Tour durch Europa gekauft.

Die Berner Silbermedaille, Markierungen von Johann Melchior Mörikofer, 1759; die Schraubbefestigungen Augsburg, Jakob Langenbucher; die Stiche Augsburg, Bartholomäus Hübner nach Zeichnungen von G. Eichler, ca. 1760.

 

Durchmesser 5 cm

Angebot Anfragen
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.